Testosteron: Was ist das, wozu braucht man es und warum ist es so wichtig?

Hormon Testosteron - was ist das?

Wir oft hören wir das Wort «Hormon» und vielleicht ist darunter Testosteron am bekanntesten. Aber was ist das genau, welche Funktionen erfüllt dieses Hormon und warum ist es für unseren Körper so wichtig?

Testosteron ist das wichtigste männliche Hormon, das in den Hoden produziert wird. Es wird morgens in großen Mengen vom Körper produziert und nimmt tagsüber ab.

Wie sind die Funktionen von Testosteron?

Die Funktionen von Testosteron im menschlichen Körper sind von großer Bedeutung, weil:

  • Es zur Entwicklung der äußeren männlichen Geschlechtsorgane beiträgt;
  • Es einen starken Einfluss auf das Verhalten hat;
  • Es den Bart-, Schnurrbart- und Körperhaarwuchs fördert;
  • Es für die Stimmveränderung in der Pubertätsperiode verantwortlich ist;
  • Es direkt an der Entwicklung der Libido beteiligt ist;
  • Es auf die Entwicklung der Muskelmasse wirkt.

Daraus folgt, dass Testosteron eine bedeutende Rolle im Leben eines Mannes spielt und daher die Erfüllung aller seiner Funktionen äußerst wichtig ist.

Was ist zu tun, wenn Testosteron nicht richtig funktioniert?

Eine unregelmäßige Testosteronproduktion kann kritische Folgen haben. Das Hormon, dessen Arbeit gestört ist, kann das Wachstum und die Gesundheit von Männern in der Pubertätsperiode negativ beeinflussen. Auf der Ebene der Funktionen, die an sexuellen Aktivitäten beteiligt sind, können ernste Probleme auftreten.

Fehlende oder abnehmende Testosteronproduktion wirkt in der Tat auf die Libido aus, was zu männlichen Problemen, wie z.B. Impotenz führt. Daraus folgt, dass es sehr wichtig ist, den Spiegel der Testosteronproduktion zu kontrollieren, wenn Sie ein vollständiges und regelmäßiges Sexualleben führen möchten. Es ist möglich und notwendig, die Testosteronproduktion sofort nach den ersten Hinweisen auf ihren Mangel zu beeinflussen. Es ist ziemlich einfach, die Verminderung der Testosteronproduktion zu bemerken - Libido schwächt ab und Impotenz tritt auf.

Ist es möglich, die Verminderung der Testosteronproduktion zu hemmen?

Wenn unser Körper Testosteron in ausreichenden Mengen nicht produziert, gibt es Mittel, die dieses Problem bewältigen können. Bevor die Pharmakologie ins Spiel kommt, soll man zuerst seinen eigenen Lebensstil mit Hilfe von körperlicher Aktivität und richtiger Ernährung in Einklang bringen und dabei überschüssige Fette oder Zucker aus der täglichen Nahrung ausschließen. Um die gewohnte Lebensweise zu ändern, können Sie solche Medikamente wie Cialis, Kamagra 100 mg, Levitra oder andere verwenden. Sie tragen dazu bei, die Produktion von Testosteron zu stimulieren, und die Körperfunktionen wiederherstellen. Der richtige Gebrauch dieser Medikamente erneuert auch das sexuelle Verlangen und hilft dementsprechend, die Symptome männlicher Impotenz zu neutralisieren.

Zweitens, wenn Sie vermuten, dass Sie einen Testosteronmangel haben, ist es wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren, der eine Untersuchung verschreiben kann, um die Ätiologie und den Hauptgrund für die unzureichende Produktion von Testosteron zu bestimmen.

Was kann passieren, wenn Sie den Testosteronmangel unterschätzen?

Wenn Sie denken, dass Ihr Körper das Hormon Testosteron nicht richtig produziert, müssen Sie sofort handeln. Wenn Sie das Problem des niedrigen Testosteronspiegels ignorieren oder es auf die leichte Schulter nehmen, können wichtige Körperfunktionen ernsthaft beeinträchtigt werden. Folglich kann das Gleichgewicht in Ihrem Körper gestört werden, Ihre Stimmung verändert sich, Sie werden aggressiv, es besteht das Risiko, dass Ihre wichtigen Körperfunktionen beeinträchtigt werden. Der verminderte Testosteronspiegel führt zu schweren Störungen im Sexualleben, was als Grund zur Verminderung des Sexualtriebs und zum Auftreten von Impotenz bei den Männern betrachtet werden kann. Dies führt zum fehlenden sexuellen Verlangen, sowie zur wesentlichen Verminderung der sexuellen Beziehungen und einer Verschlechterung der Beziehungen im Allgemeinen. Das Leben eines Paares ist sehr variabel, einschließlich des Sexuallebens.

Die Verminderung des Sexualtriebs oder Sexualverlangens kann die Beziehungen zwischen den Partnern zerstören, außerdem Probleme bei der Kommunikation und Streitigkeiten verursachen, Trennungen und dauernde Konflikte auslösen.

Wenn das Problem gelöst werden kann, sollen Sie niemals aufgeben. Sie können die zerstörende Wirkung leicht bewältigen, wenn Sie das Problem auf die lange Bank nicht schieben. Andernfalls riskieren Sie, viele Aspekte der Intimsphäre und des Privatlebens im Allgemeinen zu gefährden. Das Problem zu besprechen und eine Lösung zu finden ist viel einfacher als es auf den ersten Blick scheint.